Auslandskrankenversicherung

Mehr Sicherheit auf Reisen

Ob es beim Kurztrip oder im ausgedehnten Erholungsurlaub passiert – wer im Ausland erkrankt, muss mit hohen Kosten rechnen. Denn die gesetzliche Krankenkasse erstattet Behandlungskosten im Ausland nur eingeschränkt: Wenn Sie in einem EU-Land unterwegs sind – oder einem Land, das mit Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen unterhält. Jenseits europäischer Grenzen sind Sie meist Privatpatient. Auch sehr hohe Arzt- oder Klinikkosten müssen Sie dann vollständig selbst zahlen. Wenn Sie auf Reisen krank werden, ist eine gute Auslandskrankenversicherung also unverzichtbar.

Die Auslandskrankenversicherung zahlt Behandlungskosten und Rettungsflug

Die Auslandskrankenversicherung bezahlt die ärztliche Behandlung bei akuten Erkrankungen und Unfällen im Ausland. Zudem leistet sie für notwendige Arznei- und Heilmittel sowie schmerzstillende Zahnbehandlungen. Wenn medizinisch nötig, wird auch der Rücktransport aus dem Reiseland bezahlt – notfalls sogar per teurem Rettungsflug. Ihre Auslandskrankenversicherung können Sie für eine bestimmte Zahl von Reisetagen oder als günstige Jahresversicherung abschließen.

Tipp: Eine Auslandskrankenversicherung ist oft als Zusatzleistung in Automobilclub-Mitgliedschaften, Kredit­karten oder Kranken­zusatz­ver­si­che­rungen enthalten. Prüfen Sie anhand Ihrer Vertragsunterlagen, ob Sie über derartige Produkte bereits einen Auslandskrankenschutz haben.

Was spricht für uns

# Unabhängig

# Erfahren

# Kompetent

Vertrauen wächst, je mehr die Erwartungen unserer Kunden erfüllt werden. Daran lassen wir uns messen.

Unsere Auszeichnungen

© 2018 H+W Financial Solutions Group GmbH